Sieg im OÖ Derby | Letztes Heimspiel der Saison 30.03.2019 um 14:00 Uhr

Vergangenes Wochenende stand in der zweiten Bundesliga das Derby zwischen Supervolley OÖ und dem VBC Steyr am Programm. Supervolley OÖ entschied das Match mit 3:0 für sich.

Wie sehr die Ennser dieses Spiel gewinnen wollten, erkannte man gleich im ersten Durchgang. Dank einer sensationellen Mannschaftsleistung, Kampfgeist und Durchsetzungsvermögen am Netz, sicherte man sich den ersten Satz in beeindruckender Manier und ließ im weiteren Verlauf nicht mehr locker. Vor gut gefüllter Tribüne zeigten sich die Supervolleys in einer starken Verfassung und konnten die Gäste vor allem durch präzise Service unter Druck setzen.

Zwar gestaltete sich die Partie in den beiden weiteren Sätzen etwas spannender, am Ende ging Supervolley OÖ aber mit 3:0 als Sieger vom Platz. Topscorer an diesem Abend war John Jobe. Damit sicherten sich die Supervolley Herren nicht nur den Sieg im OÖ Derby, sonder auch den vorläufigen 1.Platz im Frühjahrsdurchgang der 2.Bundesliga.

Das nächste und bereits letzte Heimspiel in dieser Saison findet kommenden Samstag, 30.03.2019, um 14:00 Uhr in der Sporthalle Enns statt!

ZUSCHAUEREINLADUNG VBC Steyr 23.03.2019


Herren 2. Bundesliga
23.03.2019 um 19:00 Uhr in der Sporthalle Enns


Kommenden Samstag, 23.03.2019, geht es in die heiße Phase des Frühjahrsdurchgangs. Denn mit der Partie zwischen Supervolley OÖ und dem VBC Steyr steht bereits das Oberösterreich-Derby der 2.Bundesliga auf dem Programm, in dem eine hart umkämpfte Partie erwartet wird.

Die beiden Teams standen sich in dieser Saison bereits zweimal gegenüber – in beiden Partien musste ein 5. Entscheidungssatz her, ehe jeweils die Heimmannschaft als Sieger vom Feld gehen konnte. Demnach dürfen wir uns auf einen Showdown der Extraklasse freuen.

Im Anschluss an die Begegnung lädt Supervolley OÖ zum kulinarischen Ausklang im Foyer der Sporthalle Enns ein. Neben kühlen Getränken und süßen Naschereien, gibt’s diesmal Leberkässemmeln als kleines Special! Auch für Musik nach dem Spiel mit Deejay Limbo ist gesorgt.

Wir hoffen möglichst viele bekannte Gesichter und Volleyball-Liebhaber bei diesem Derby begrüßen zu dürfen! Einer spannenden Partie und einem gemütliches Beisammensein steht demnach nichts mehr im Weg – also
SAVE THE DATE

3 Siege für Supervolley

Vergangenen Sonntag stand in der Sporthalle Enns das Match gegen den VCA Amstetten NÖ/2 auf dem Programm, welches die Supervolley Herren souverän mit 3:0 für sich entscheiden konnten (25:15, 25:19, 25:23). Die Truppe rund um Kapitän Sebastian Hirschinger zeigte sich sehr stark in den Elementen Block und Angriff und dadurch war der Grundstein für einen verdienten Sieg vor heimischer Kulisse gelegt. Trainer Tomáš Kratochvil resümiert zufrieden: „Ich bin sehr stolz auf die Leistung meiner Jungs. Sie haben um jeden Ball gefightet und positiven Teamspirit gezeigt. Wir haben gewusst, dass es im Match gegen Amstetten um alles geht, weil in der Schlussphase des Grunddurchgangs jeder Punkt entscheidend ist.“

Zwei Siege sicherten sich auch die Supervolley Damen in der letzten Spielrunde des Landesliga-Grunddurchgangs. Sowohl gegen UVC Weberzeile Ried/Innkreis, als auch gegen Union VC Esternberg zeigten die Mädels eine kämpferische Leistung und gingen mit 3:2 und 3:1 als Siegerinnen vom Feld. Somit konnten weitere 5 Punkte in der Tabelle verbucht und der Aufstieg ins Viertelfinale des Meister Play-Offs fixiert werden – dort trifft das Team rund um Coach Bernhard Radlspäck erneut auf den UVC Weberzeile Ried/Innkreis. In einer Hin- und Rückrunde wird man sich um den Einzug in Halbfinale matchen. Das Heimspiel findet voraussichtlich am 02. März 2019 in der Sporthalle Enns statt.

Zuschauereinladung VCA Amstetten/2


Herren 2. Bundesliga Nord

10.02.2019 um 19:00 Uhr in der Sporthalle Enns

Kommenden Sonntag, 10.02.2019, steht für die Supervolley Herren das letzte Heimspiel im Grunddurchgang auf dem Programm. Um 19:00 Uhr wird in der Sporthalle Enns gegen das Team des VCA Amstetten NÖ/2 angepfiffen. Für beide Mannschaften gilt es die letzten möglichen Tabellenpunkte im Grunddurchgang einzufahren und demnach wird eine hart umkämpfte Partie erwartet.

Im letzten Match des Grunddurchgangs setzte es für die Supervolleys eine knappe 2:3 Niederlage gegen den Union VBC Steyr – dennoch ist die Truppe rund um Trainer Tomáš Kratochvil zuversichtlich und möchte die vielversprechenden Trainingsleistungen im bevorstehenden Match umsetzen…

Die Supervolley Damen sind am kommenden Wochenende ebenfalls im Einsatz. Am Samstag, 09.02.2019, geht die letzte Spielrunde im Grunddurchgang der 1.Landesliga über die Bühne. Gespielt wird in Ried im Innkreis gegen die Gastgeberinnen und das Team des VC Esternberg!

U19 Landesmeister / Derbyniederlage Herren / 3 Punkte für Damen

Die U19 Nachwuchs Mannschaft konnte sich ohne Saisonniederlage für die Final Four Runde in Wels Qualifizieren. Am Sonntag war es dann soweit und die Supervolley Jungs konnten erneut alle Spiele souverän für sich entscheiden.
Verdient krönten sie sich die Spieler der U19 Mannschaft Supervolley OÖ zum Landesmeister und sind damit für die Österreichischen Staatsmeisterschaften qualifiziert.

Fünf Satz Niederlage im OÖ Derby
Nach einer schwachen Mannschaftsleistung und durch zu viele Eigenfehler, ging das OÖ-Derby gegen den VBC Steyr knapp mit 2:3 verloren (23:25, 25:22, 22:25, 25:22, 13:15) Nun gilt es die Schlappe schnell abzuhaken und nach vorne zu blicken, denn mit dem OÖ Cup Final Four und zwei verbleibenden Partien im Grunddurchgang der 2. Bundesliga warten bereits die nächsten wichtigen Aufgaben für die Kratchovil Truppe.

Drei Punkte aus zwei Spielen
Die Supervolley Damen sicherten sich bei den beiden Heimspielen am vergangenen Samstag drei Tabellenpunkte. Gegen ADM gingen die Spielerinnen rund um Coach Bernhard Radlspäck in einem spannenden 5-Satz-Krimi als Sieger vom Feld (17:25, 25:18, 25:15, 21:25, 15:6), gegen Prinz Brunnenbau Volleys musste man sich dann leider in fünf Sätzen geschlagen geben (18:25, 25:19, 27:25, 20:25, 10:15) In zwei Wochen steht die letzte Spielrunde im Grunddurchgang in Ried/ Innkreis auf dem Programm.

4 wichtige Punkte

Vergangenes Wochenende standen gleich zwei Auswärtsspiele für Supervolley OÖ auf dem Programm.

Am Freitag, 18.01.2019, spielten die Kratochvil-Mannen in Vorarlberg gegen den Raiffeisen VC Wolfurt. Nach verschlafenem ersten Satz fanden die Supervolleys immer besser ins Spiel und die Partie gestaltete sich äußerst spannend. Trotz fragwürdiger Schiedsrichterentscheidungen und dank enormen Teamgeists, ging Supervolley OÖ schlussendlich mit 3:1 (22:25, 28:26, 25:22, 25:23) als Sieger vom Feld und holte so 3 Punkte für die Tabelle.

Am Samstag, 19.01.2019, kam es zum Aufeinandertreffen mit dem Hypo Tirol Volleyballteam, dem derzeitigen Tabellenersten. In den ersten beiden Sätzen waren die Supervolley Herren klar unterlegen. Nach einigen taktischen Umstellungen, konnte der 0:2 Rückstand allerdings aufgeholt werden und die zwei Mannschaften spielten auf Augenhöhe. Im Entscheidungssatz schlichen sich jedoch auf Seiten der Ennser zu viele Fehler ein und so musste man sich den stark aufspielenden Innsbruckern 2:3 geschlagen geben (22:25, 19:25, 25:22, 25:23, 12:15)

Trainer Tomáš Kratochvil resümiert zufrieden „Die Jungs haben am Wochenende alles gegeben und sind als Team stark aufgetreten. Jeder Punkt in der Tabelle ist jetzt entscheidend, es geht in die heiße Phase des Grunddurchgangs.“

Kommenden Samstag, 26.01.2019, geht das nächste Auswärtsmatch der Supervolley Herren über die Bühne. Gespielt wird gegen den Union VBC Steyr in der Steyrer Stadthalle (16:00 Uhr). In diesem OÖ-Derby wird wieder ein wahrer Krimi erwartet…

Übrigens sind auch die Supervolley Girls am Samstag in Steyr im Einsatz – ab 13:00 Uhr in der ATV-Halle.

Supervolley Enns holt Punkt gegen PSV Salzburg

In einer bis zum Ende dramatischen Partie zwischen Supervolley Enns und dem Tabellenzweiten PSV Salzburg, musste sich die Kratochvil-Sechs nach fünf Sätzen und gut zwei Stunden mit 2:3 geschlagen geben. Geblieben ist ein Punkt und das Wissen: da wäre mehr drin gewesen.

Holt man einen Punkt gegen den Tabellenzweiten, spricht man in der Regel von einem gewonnenen Punkt, gerade wenn man wie Enns im unteren Tabellendrittel angesiedelt ist. In diesem Fallbeispiel ist das anders; für die Supervolleys war es aufgrund der zwischenzeitlich starken Leistung ein verlorener Punkt – so darf man einen Entscheidungssatz nicht spielen.

Starker Beginn

Es war ein beeindruckender Start, den die Supervolley-Herren im ersten Satz aufs Parkett zauberten und die Salzburger mit einer kompakten Mannschaftsleistung überraschten. 25:21 für Enns. Schon da hatte man das Gefühl: das könnte schnell gehen heute. Ging es aber dann doch nicht.

Kampfgeist

In den folgenden beiden Sätzen drückten die Gäste aus Salzburg immer mehr aufs Gas und übernahmen zusehends das Kommando und schließlich auch die 2:1-Satzführung. Die Kratochvil-Mannen ließ sich davon allerdings nicht beeindrucken. Mit einer starken Mannschaftsleistung überkam man das Tief, holte den vierten Satz und stellte auf 2:2. Dann folgte das Desaster.

Angst vorm Gewinnen

Eigentlich hätte der psychologische Vorteil auf Seiten der Ennser liegen müssen, nachdem man sich mit großem Kampfgeist in den Entscheidungssatz gerettet hatte. Leider war das Gegenteil der Fall. Die Heimmannschaft wirkte plötzlich verunsichert und produzierte Fehler am laufenden Band. Ballannahmen landeten überall, nur nicht beim Zuspieler und auch im Angriff brachte man die Kugel nicht mehr auf den Boden. Am Ende setzte es ein bitteres 10:15 im Fünften.

Ergebnis: 3:2 (21:25, 25:23, 25:18, 19:25, 15:10)

ZUSCHAUEREINLADUNG PSV SALZBURG


Herren 2. Bundesliga Nord
12.01.2019 um 19:00 Uhr in der Sporthalle Enns

Nach einer kurzen Weihnachtspause steht für Supervolley OÖ wieder ein Heimspiel in der Ennser Sporthalle auf dem Programm. Kommenden Samstag, 12.01.2019, trifft die Truppe rund um Trainer Tomáš Kratochvil nämlich auf die PSV Volleyballgemeinschaft Salzburg, die als Tabellenzweiter mit breiter Brust nach Enns reisen werden.

Grund zu jubeln und eine ordentliche Motivationsspritze für die bevorstehenden Aufgaben gab es für die Supervolley Herren vor den Weihnachtsfeiertagen. Mit einem souveränen 3:0 Erfolg über das Team der DSG Union Gutau fixierte man den Einzug in das OÖ Cup Final Four und erreichte somit ein wichtiges Saisonziel. Im letzten Heimspiel 2018 waren die Supervolleys außerdem gegen den TV Oberndorf erfolgreich. Die Partie konnte mit 3:1 gewonnen werden (26:24, 22:25, 25:14, 25:18) und somit wurden 3 wichtige Punkte für die Tabelle gesammelt. Maßgeblich beteiligt am Sieg war Routinier Christoph Lechthaler, der die Mannschaft besonders am Block und im Service enorm verstärkt hat. 

Der gesamte Verein von Supervolley OÖ wünscht allen Sponsoren, Mitgliedern und Fans nochmal alles Gute für das Jahr 2019 und freut sich auf ein spannendes Match auf heimischem Parkett!

Nächstes und zugleich letztes Heimspiel im Jahr 2018

Zwei Auswärtsspiele absolvierten die Supervolley Herren am vergangenen Wochenende:

Am Samstag, 15.12.2018, war die Truppe rund um Coach Tomáš Kratochvil zu Gast in St.Pölten, um die Rückrunde im Grunddurchgang der 2.Bundesliga zu bestreiten.
Zu Beginn gestaltete sich die Partie äußerst spannend und ausgeglichen, bis bei den Ennsern etwas der Faden riss. Nach einigen unkonzentrierten Aktionen wurde der erste Satz mit 22:25 verloren.
Mit dem ersten Satz in der Tasche spielten die St.Pöltner immer stärker auf und aufgrund von zahlreichen Servicefehlern bzw. Problemen in der Annahme auf Seiten der Supervolleys, gingen auch die Durchgänge zwei und drei verdient an die Niederösterreicher. (22:25, 21:25)

Am Sonntag, 16.12.2018, reiste die Mannschaft nach Gutau, wo das Viertelfinale im Harald Rößler Cup über die Bühne ging.
Durch die Niederlage am Vortag und dem klaren Ziel „Einzug ins Cup Final-Four“ wollten die Jungs alles geben, um einen klaren Sieg einzufahren.
Zwar schlichen sich phasenweise wieder einige ungezwungene Fehler ein, dennoch konnten die Elemente, die am Vortag noch für Probleme sorgten, deutlich besser umgesetzt werden.
Dank einer kompakten Mannschaftsleistung und einer soliden Performance unserer Youngstars, ging das Ennser Team mit 3:0 als Sieger vom Feld.  
Präsident Harald Gruber ist zufrieden, dass der Einzug in das Cup- Final-Four in souveräner Manier gelungen ist und dass sich die jungen Spieler immer besser in der Mannschaft etablieren.

Kommenden Samstag, 22.12.2018, steht dann das letzte Heimspiel im Jahr 2018 für die Supervolley Herren auf dem Programm.
Matchstart ist um 20:00 Uhr in der Sporthalle Enns gegen den TV Oberndorf. 

Im Anschluss an die Partie laden wir herzlich zur Supervolley Weihnachtsfeier ein.
Unser Präsident, Harald Gruber, wird uns vor Ort mit kulinarischen Schmankerl verwöhnen und eine Auswahl seiner ausgezeichneten Weine servieren.
Punsch und Kekse werden selbstverständlich auch nicht fehlen! Für die entsprechende Dekoration sowie musikalische Unterhaltung ist ebenfalls gesorgt, um das Jahr gebührend ausklingen zu lassen
WIR FREUEN UNS AUF EUCH!!!

Drei Siege konnte Supervolley OÖ aus den letzten 4 Spielen verbuchen

Drei Siege konnte Supervolley OÖ aus den letzten 4 Spielen verbuchen


Äußerst erfreulich verlief das vorhergegangene Wochenende aus Sicht von Supervolley OÖ.

Zunächst traten die Damen auswärts in der ersten Rundes des Harald Rößler Cups an. Sowohl gegen TV Steyr 1861 (25:19, 25:8, 25:12), als auch gegen ATSV Braunau (25:18, 25:15, 25:11) konnten zwei deutliche Siege eingefahren werden. Trainer und Coach Bernhard Radlspäck war sehr zufrieden mit der kompakten Mannschaftsleistung und ist bereits gespannt, auf welchen Gegner sein Team in Runde 2 am 16.12.2018 treffen wird.

Das nächte Heimspiel der Damen findet am 20.11.2018 um 19:15 in der Sporthalle Enns statt.

Am Abend kam es dann beim OÖ Derby der 2. Bundesliga zu einem wahren Krimi der Supervolley Herren gegen den VBC Steyr. Der erste Satz gestaltete sich durch hart umkämpfte Ballwechsel erwartungsgemäß spannend und ging mit 27:25 hauchdünn an die Hausherren. In den Sätzen zwei und drei schlichen sich bei den Supervolleys jedoch einige Fehler ein und somit entschieden die Gäste beide Durchgänge für sich. Mit enormen Servicedruck und tollen Blockaktionen kämpften sich die Supervolley Herren zurück in die Partie und sicherten sich verdient die Sätze vier und fünf. Somit ging Supervolley OÖ mit 3:2 (27:25, 23:25, 17:25, 25:21, 15:9) als Sieger vom Feld und bei einer „After-Show-Party“ mit Deejay Limbo feierten Spieler, Funktionäre und Zuseher die wichtigen Tabellenpunkte.

Letzten Samstag mussten sich unsere Jungs gegen VCA Amstetten geschlagen geben. Die Amstettner verstärkt mit 1.Bundesliga Spielern aus ihren reihen konnten das sehr knappe Duell für sich entscheiden. Trainer Kratochvil nach dem Spiel: „Das war die beste Leistung bisher und gegen ein 1.Liga Team, so können wir weiterarbeiten“

In den nächsten Wochen muss die Truppe rund um Trainer Tomáš Kratochvil einige Spiele auswärts absolvieren, bis am 22.12.2018 das nächste Heimspiel in der Ennser Sporthalle auf dem Programm steht. SAVE THE DATE !!! 🙂